Den eigenen Weg warten

Der Mensch geht einen Weg mit vielen Gabelungen, und an jeder Verzweigung darf er sich entscheiden. Geht er wirklich seinen Weg, bleibt er sich treu, oder wird er durch innere Zweifel gehemmt? Ist er gefangen im Strom der Zeit? Hadert er mit Vergangenem, träumt er von Zukünftigem? Oder geht er mit der spielerischen Leichtigkeit des Augen-blickes durchs Leben wie ein Kind?